Wir arbeiten in multiprofessionellen Teams. Gemeinsam mit Ärzten, Psychologen und Therapeuten  entwickeln wir Förderziele und Rückführungsmaßnahmen für unsere Schüler. 
Wir arbeiten in multiprofessionellen Teams. Gemeinsam mit Ärzten, Psychologen und Therapeuten  entwickeln wir Förderziele und Rückführungsmaßnahmen für unsere Schüler. 
© Christophorusschule Krefeld 2015
Christophorusschule
Städtische Schule für Kranke in Krefeld
Home Über uns Standorte Team Leistungen Aktuelles Service Kontakt
Grundsätzlich beschulen wir nur bis zur Entlassung des Schülers aus dem Zentrum für Kinder- und  Jugendmedizin oder aus der LVR-Tagesklinik für psychisch kranke Kinder und Jugendliche. In begründeten Einzelfällen kann die Beschulung durch die Christophorusschule zum Wohle eines  Schülers jedoch auch nach der Entlassung notwendig sein. Daher kann in solchen Einzelfallentscheidungen an Stelle von Hausunterricht die Schule für Kranke  den Schüler mit Zustimmung der Schulaufsichtsbehörde weiterhin unterrichten. Das Schulverhältnis  bleibt hierbei bestehen, solange der Schüler keine andere Schule besucht oder am Hausunterricht  teilnimmt (VV 47.15).  Diese Schüler kommen dann weiterhin zum Unterricht an die Christophorusschule, bis sie in das  allgemeine Schulsystem oder eine andere medizinisch-therapeutische Einrichtung zurückgeführt  werden können. Die nachstationäre Beschulung ist somit lediglich als Zwischenstation gedacht, um die Zeit zwischen  stationärer, teilstationärer Behandlung und Wiedereingliederung in das allgemeine Schulsystem oder  eine andere (medizinisch-therapeutische) Einrichtung zu überbrücken. Für solch eine nachstationäre Beschulung müssen eine Reihe von Voraussetzungen gegeben sein;  nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Standorte

Helios-Klinikum

Tagesklinik

Hausunterricht

Nachstationäre

Beschulung

Beschulung nach dem Klinikaufenthalt